Startseite | Anfahrt | Impressum/Kontakt
 Ziele      
 Qualifikation      
 Referenzen      
 Ansprechpartner      
 Stellenangebote      
 Arbeitsmedizin      
 Arbeitssicherheit      
 Gesetze      
 Verordnungen      
 Vorschriften      
 Regeln      
 Körperschaften
 Behörden      

 Verbände
 Vereine
 Gesellschaften      

 Datenbanken      
 Wissenswertes      
 Aktuelle
 Themen      

 Brancheninfos      
 Organisation      

Leistungen

Arbeitsmedizin

 



Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen (G-Untersuchungen)
Seit Ende 2008 ist die arbeitsmedizinische Vorsorge in der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) geregelt. Ziel dieser Verordnung ist es, arbeitsbedingte Erkrankungen frühzeitig zur erkennen und im besten Fall zu verhüten. Darüber hinaus leistet die arbeitsmed. Vorsorge einen Beitrag zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit und zur Fortentwicklung des betrieblichen Gesundheitsschutzes. Der Arbeitgeber hat auf der Grundlage seiner Gefährdungsbeurteilung für eine angemessene arbeitsmedizinische Vorsorge zur sorgen (Pflicht-, Angebots- oder Wunschvorsorge).


Eignungsuntersuchungen
Untersuchungen, die nicht in der ArbMedVV geregelt sind, sind Eignungsuntersuchungen (z.B. G25 Fahr- Steuer- Überwachungstätigkeit; G41 Arbeiten mit Absturzgefahr; Eignung für den Einsatz in der Feuerwehr). Auch Einstellungsuntersuchungen gehören zur den Eignungsuntersuchungen. Andere Verordnungen, in denen Tauglichkeitsuntersuchungen geregelt werden (z.B. FahrerlaubnisVO; Röntgen- und SrahlenschutzVO; DruckluftVO) sind unverändert gültig und die dort erwähnten Untersuchungen werden im ZAmAs auch durchgeführt.


Untersuchungen bei speziellen arbeitsmedizinischen Fragestellungen
Immer dann, wenn die Frage des Zusammenhangs zwischen Gesundheitszustand und Arbeitsplatzbedingungen zu klären ist, sind in besonderer Weise unsere arbeitsmedizinischen Kenntnisse erforderlich.
Soll ein Mitarbeiter nach langer Krankheit wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert werden (z.B. stufenweise Wiedereingliederung, betriebliches Eingliederungsmanagement) kann eine arbeitsmedizinische Begleitung sinnvoll sein.


Untersuchungen nach der Fahrerlaubnisverordnung
LKW-, Taxi- und Busfahrer benötigen spezielle Untersuchungen, um die entsprechende Fahrerlaubnis zu erwerben bzw. sie verlängern zu lassen.
Wir bieten Ihnen sämtliche Untersuchungen aus einer Hand (ärztliche Untersuchung, Untersuchung der Augen, arbeitsmedizinisches Gutachten mit psychometrischem Test).


Betriebsbegehungen
Betriebsbegehungen gehören zu unseren Standardleistungen im Rahmen der betriebsärztlichen Betreuung. Sie haben den Zweck, den Arbeitgeber auf Arbeitsplatzbedingungen hinzuweisen, die im Sinne des Gesundheitsschutzes der Mitarbeiter verbesserungswürdig sind.


Beratungen zum Umgang mit der Suchtproblematik
Durch Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit entsteht den Unternehmen ein erheblicher Schaden (Minderleistung, erhöhter Krankenstand, etc.). Aber auch das persönliche Leid des Betroffenen steht im Mittelpunkt unserer Beratungstätigkeit.

Wir bieten den Mitgliedsbetrieben und deren Mitarbeitern Hilfe durch

  • Einzelfallberatung
  • Unterstützung beim Erstellen eines betrieblichen Konzepts zum Umgang mit Suchtkranken




Betriebliche Informationsveranstaltungen
Wir bieten Ihnen medienunterstützte Vorträge zu folgenden Themen:

  • Gesundheitsgerechtes Verhalten bei der Bildschirmarbeit
  • Richtiges Heben und Tragen
  • Lärm - Wirkungen auf das Gehör
  • Lärm - Wirkungen auf den gesamten Organismus
  • Hautschutz - Hautreinigung - Hautpflege
  • Infektionsgefahren am Arbeitsplatz


Selbstverständlich berücksichtigen wir die individuellen Wünsche unserer Mitgliedsfirmen und bieten Ihnen speziell abgestimmte Themen als Vortrag an.

Seitenanfang